Insel Korcula

Die mitteldalmatinische Insel Korcula erstreckt sich parallel mit dem unweit gelegenen Binnenland Richtung Ost-West. Mit der durchschnittlichen Breite von 5,3 bis 7,8 km ist die Insel 46,8 km lang und belegt die Fläche von 270 km. Der Größe nach nimmt Korèula den sechsten Platz unter den Inseln im' Adriatischen Meer. An Neben der atemberaubenden Landschaft erwartet Sie zahlreiche Buchten und eine reiche Vielfalt an Heilpflanzen.

Get the Flash Player to see this player.
StartseiteVilla RosaAktivurlaub• KorculaKroatienAnfahrtKartenFotogalerieKontakt
 
        
 

Insel Korèula

Die Insel Korcula hat eine Gesamtfläche von 270 km² mit einer Vielzahl an Buchten und Inselchen, bewachsen von üppiger Vegetation bestehend aus Nadelbäumen, Heilkräutern und Blumen. Die Inselbewohner befassen sich mit Fischfang, Schiffsbau und Steinmetzerei und bebauen Weinfelder, züchten Oliven, Orangen, Feigen und Mandeln. Der Tourismus auf der Insel Korcula hat eine lange Tradition. Entlang der Küste der Insel Korcula befinden sich die Ortschaften Korcula, Lumbarda und Vela Luka, im Innenland die Orte Zrnovo, Pupnat, Cara, Smokvica und Blato. 

Korcula ist eine Hafenstadt und befindet sich auf einer kleinen Halbinsel, die durch eine schmale Landzunge mit der Insel verbunden ist. In Kocula gibt es zwei Badeorte, während sich westlich von der Stadt die Buchten Strecica, Zrnovska Banja und Vrbovica, die ebenfalls zum Baden geeignet sind, befinden. Das Angebot an Privatunterkünften in Korcula ist groß und verschiedenartig: Zimmer, Appartements, Pensionen und Unterkünfte in luxuriösen Villen. Korcula gehört zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Ortschaften. Zum alten Teil von Korcula führt eine Treppe, wo sich zwei Obeliske befinden, die zur Erinnerung an die Herrschaft der Stadtfürsten errichtet wurden. Am Marktplatz im Zentrum der Altstadt ist befindet sich die St. Markus Kathedrale, der Petrus-Palast, der Arneri-Palast, der Gabriellis-Palast sowie andere kleinere Kirchen.

Eine alte Tradition besagt, dass der Weltreisende Marko Polo, der an der Meeresschlacht im Jahre 1298 in der Nähe von Korcula teilgenommen hatte, in der die Genever die Venezianer überwältigten und ihn als Gefangenen mitnahmen, im Jahre 1254 in Korcula geboren wurde. Das Geburtshaus von Marko Polo befindet sich neben der Kathedrale, rechts vom Kirchturm. Der gesamte Platu ist von Mauern und Türmen umgeben, in den alten Gassen und an den Marktplätzen sind Restaurants und Konobas entstanden.
 

In Korcula wurde der traditionelle Rittertanz Moreška erhalten, der jeden Sommer im Juli zur Erinnerung an die Angriffe der Türkei an Korcula vorgeführt wird. An diesem Tanz beteiligen sich zwei Kriegsgruppen in stilisierten Kostümen, die im Tanz und Gesang um die Braut kämpfen. Moreska ist eine von Korculas touristischen Attraktionen. Auf der Insel gibt es sieben Siedlungen. Lumbarda ist ein Ort und kleiner Hafen im äußersten östlichen Teil der Insel Korcula. Er besteht aus dem alten Teil oberhalb der Bucht Prvi zal und dem neueren, entlang der Küste. Östlich der Siedlung befindet sich Lumbardsko polje, bedeckt mit rötlichem und gelblichem Sand, auf dem Weinreben sich hervorragend entwickeln (der bekannte
Wein Grk). Lumbarda ist 6 km von Korcula entfernt, der Ort selbst bietet einen Campingplatz und ein Hotel mit komplettem touristischen Angebot.

Korèula

Die Stadt Korcula liegt am nordöstlichen Ende der gleichnamigen Insel, an einer gegliederten Küste. Sie setzt sich aus der mit Stadtmauern umgebenen Altstadt auf einer ins Meer vorgeschobenen Landzuge, aus der barocken Vorstadt unmittelbar unter den alten Mauern und aus dem neuen Teil zusammen, der sich westlich und östlich vom alten Zentrum an der Küste ausdehnt.

Heute leben in der Stadt etwa 3000 Einwohner, die meisten davon in den neuen Stadtvierteln. Die Stadt ist Sitz des Verwaltungszentrums des Stadtkreises Korcula, der einen Teil der Insel mit fünf Siedlungen umfasst. Dazu gehören außer Korcula auch Zrnovo, Pupnat, Cara und Racisce mit etwa 6000 Einwohnern.

Deteilübersicht: Korèula »

Vela Luka

Vela luka liegt im westlichen Teil der Insel. Die umliegenden Hügel schützen den Ort vor Nordund Südwinden. Heute ist Vela Luka ein wichtiges Touristenzentrum und aufgrund der wunderschönen Landschaft – die Inselchen (Osjak), die Buchten (Triporti), Olivenhaine – auch weit außerhalb unseres Landes bekannt. Neben der wunderschönen Natur bietet Vela Luka ihren Besuchern alle Vorteile des modernen Tourismus, von qualitativ hochwertigen Unterkünften, über ein verschiedenartiges gastronomisches Angebot, überwiegend bestehend aus Fischspezialitäten und
Qualitätsweinen, bis hin zum Sport- und Unterhaltungsangebot.

Deteilübersicht: Vela Luka »

Blato

Blato ist der grösste Ort auf der Insel Korcula, 4 km vom Meer entfernt. Die Ortsbewohner beschäftigen sich überwiegend mit Landwirtschaft, während das ausgetrocknete Blatsko polje ein Teil der bebaubaren Oberfläche unterhalb der Weinfelder ist. Jedes Jahr am 23. April wird hier der Rittertanz Kumpanija vorgeführt.

In Blato ist die Tradition der alten Volkssänger erhalten
geblieben.

Deteilübersicht: Blato »