Insel Korcula

Die mitteldalmatinische Insel Korcula erstreckt sich parallel mit dem unweit gelegenen Binnenland Richtung Ost-West. Mit der durchschnittlichen Breite von 5,3 bis 7,8 km ist die Insel 46,8 km lang und belegt die Fläche von 270 km. Der Größe nach nimmt Korèula den sechsten Platz unter den Inseln im' Adriatischen Meer. An Neben der atemberaubenden Landschaft erwartet Sie zahlreiche Buchten und eine reiche Vielfalt an Heilpflanzen.

Get the Flash Player to see this player.
StartseiteVilla RosaAktivurlaubKorculaKroatienAnfahrtKartenFotogalerieKontakt
 
        
 

Vela Luka

Auf der westlichen Seite der Insel Korèula befindet sich das Stättchen Vela Luka, gelegen am Ende einer tief eingeschnittenen und ausgedehnten Meersbucht, unterteilt in eine Vielfalt von Buchten, deren Küsten, bewachsen von Weinbergen, Olivenbäumen, Pfeigenbäumen und Pinien, sich langsam in das Meer herablassen.
Mit seinen 4500 Einwohnern, ist Vela Luka der Zweite Ort der Größe nach der Adria Inseln und sicherlich ein Ankerplatz und Hafen für Nautiker.

Weite panoramaartige Aussichtspunkte, das milde Mittelmeerklima, das klare Meer, die interessante und reichhaltige Kulturgeschichte, zahlreiche Sport- und Erholungsaktivitäten und die Unterhaltung und vor allem die freundlichen und gastfreundlichen Einheimischen, machen Vela Luka zu einem attraktiven Ziel für Touristen.

Vela Luka ist ein Ort der besonders talentierten Künstler und Musiker, ein Ort der Tradition, und der wertvollen und vielseitigen Menschen. Das Kulturzentrum, welches sich in der unmittelbaren Stadtmitte befindet, neben der Bezirkskirche Heiliger Josef, besteht aus einem Museum, einer Galerie und einer Stadtbibliothek. Das Reichtum und die Vielfalt der Vela Luka Geschichte, Kultur
und Kunst wird von einigen wertvollen Sammlungen des Museums präsentiert; die
Archeologiesammlung, die nationale geschenkte Sammlung von Zeichnungen, Grafiken und kleinen Skulpturen und die Sammlung von hölzenern Schiffsmaquetten.
Weiters bietet Vela Luka seinen Gästen alle Annehmlichkeiten zeitgemäßen Tourismus. Diese estrecken sich von qualitativ hochwertigen Unterkünft über zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten bis hin zu einer großen Vielfalt an sportlichen Aktivitäten wie Tennis, Segeln oder Windsurfen. Auch die Traditionen sind in Vela Luka nicht kurz geraten.

Das ursprüngliche dalmatinische Lied lebt auch heute noch und stellt die Seele des Volkes aus Vela Luka vielleicht am adäquatesten dar, durch einige einheimische Männerchorgruppen: «Vela Luka», «Ošijak», «Leut» und andere. Obwohl am schönsten ist es, wenn sich die ältesten Einheimischen spontan an einer der Bänke oder Ecken zusammenfinden, so wie früher, in der «alten guten Zeit» singen, aus der Seele heraus, für die eigene Seele und zur Freude aller!

Insel Proizd

Die Insel Proizd befindet sich nur eine halbe Studen Bootsfahrt entfernt vom Zentrum Vela Lukas. Defintiv gehört die Insel zu den Schätzen der Region mit ihren weißen Stränden und dem türkisfarbenem Meer.

Zahlreiche Touristen bleiben der Insel Priozd und dem Ort Vela Luka über Jahre hinweg treu wegen der atemberaubenden Schönheit der Region. Das Restaurant 'Proizd' trägt neben seinem mediterranen Ambiete und den nationalen Spezialitäten auch mit internationalen Speise und erfrischenden Getränken genauso wie mit Koktails erheblich dazu bei. Drei der schönsten Strände befindet sich auf der nördlichen Seite der Insel, zu denen führen einige Spazierwege.

 

Vela Spila

Vela Spila befindet sich am südlichen Hang des Berges Pinski rat, 130 m hinter der Bucht Kale in Vela Luka und ist einer der wichtigsten archäologischen Orte der Vorgeschichte im Bereich Europas.

Die gefundenen archäologischen Funde liefern die Beweise über die Bevölkerung und alle Lebensformen einiger vorgeschichtlicher Menschengruppen, die die Höhle als alltäglichen Lebensraum und als Beerdigungsstelle ihrer Toten verwendet haben. Tausend gefundene Bruchstücke von Keramik, ganze Gefäße und andere Gegenstände stehen für eine erstklassige Wichtigkeit. Auf ihnen sind Seiten von kulturellen, gesellschaftlichen, seelischen und geschäftlichen Beziehungen der Benutzer der Vile spila mit nahen und weiten Bereichen der Adria und des Mediterans geschrieben.

Den neusten Untersuchungen nach zu urteilen, lässt sich schließen, dass die Höhle kontinuierlich besiedelt ist seit dem jungen Steinzeitalter, das heißt um 20 000 vor Christus, und einige Funde weisen darauf hin, dass sogar eine Anwesenheit von Menschen in früheren Epochen - Bronze- und Eisenzeit - stattgefunden hat Sie wurde auch von Griechen, Römern, Byzantinern und vielen anderen bis heute genutzt.

Der Höhleneingang ist 1 bis 10 Meter breit, vier Meter hoch und ist nach Süden hin orientiert, mit einem wundervollem Blick auf die weite Bucht, das nahrhafte Moorfeld, die Inseln Ošijak, Kamenjak und Proizd, weiter entfernte Inseln Vis, Sušac, Sv. Andrija, Biševo und auf das offene Meer.

Im Museum des Kulturzentrums inmitten Vela Luka befindet sich die wertvolle archäologische Sammlung gefundener Gegenstände aus dieser Gegend und den Besuchern ist der Eintritt in die Höhle gestattet, bis zu welcher eine Strasse von 2,5 km von der Bucht Kale in Vela Luka führt, oder ein Wanderweg über den Berg Pinski rat.

Mehr Infos:

Tel: +385 20 813 602
Website:
www.vela-spila.hr
E-mail: centar-za-kulturu-vl@du.htnet.hr